A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

i³-Life Sciences Cluster Nordwest erhält Bundesförderung

23.03.2017, Autor: BIS mbH
Für das FuE-Projekt "mHealth" konnten 600.000 Euro eingeworben werden

Das i³-Life Sciences Cluster Nordwest, das von der BIS gemanagt wird, hat weitere Bundesfördermittel für das FuE-Projekt „mHealth“ in Höhe von ca. 600 T€ eingeworben. Mit diesem dritten Projekt hat das Cluster für die Region bisher insgesamt ca. 1,6 Mio € Bundesfördermittel eingeworben, die durch die forschenden Partner auf 2,9 Mio € Projektvolumen aufgestockt werden.

Für die Kooperationspartner Q-Bioanalytic GmbH (Bremerhaven), das Institut BIAMOL der Hochschule Bremerhaven (Bremerhaven), die SilberPharma GmbH (Bremen) und die Uzuner Consulting GmbH (Bremen) steht die Entwicklung eines Biosensors zur nicht-invasiven Analytik von Gesundheitsparametern am „point-of-care“, z. B. der Hausarztpraxis im Mittelpunkt.

Es wird eine Plattform entwickelt, die eine Smartphone basierte dezentrale Auswertung ermöglicht und somit die eindeutigere und schnellere molekularbiologische Analytik in die Nähe des Patienten bringt. Gestartet wird mit Nachweisen zu Antibiotika-Resistenzen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten um im Anschluss das System mit weiteren Tests auszubauen.

Das Cluster wurde 2015 von acht KMUs und zwei Forschungseinrichtungen etabliert und wird mit Fördermitteln aus dem ZIM-KN-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt. Die Bremerhavener Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS hat das Netzwerkmanagement übernommen.

Pressekontakt:
BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung
und Stadtentwicklung mbH
i³-Life Sciences Cluster Nordwest
Guido Ketschau
0471 94646 552
ketschau@bis-bremerhaven.de

www.i3-lifesciences-nordwest.de

 

Kontakt

Umweltförderung/Investitionsförderung
Guido Ketschau

Tel: (0471) 9 46 46-741
Fax: (0471) 9 46 46-690

E-Mail:
ketschau@bis-bremerh...

/suche/