Menü

Wirtschaftsförderung
Bremerhaven
Kurze Wege für
die Wirtschaft

Corona-Hilfen

Peper & Söhne und Norddeutsche Steingut investieren in den Logistikstandort Bremerhaven

05.07.2021, Autor: BIS Wirtschaftsförderung
Mit dem Neubau einer modernen und nachhaltigen Logistikhalle im Gewerbegebiet Luneort/Reithufer investiert die Unternehmensgruppe Peper & Söhne in den Standort Bremerhaven. Langfristiger Mieter und alleiniger Nutzer der Immobilie wird der Fliesenhersteller NordCeram, der damit seine Präsenz in der Seestadt weiter verstärkt.

„Bremerhaven ist ein ausgezeichneter Logistikstandort und das wird sich so schnell auch nicht ändern“, ist Christoph Peper, geschäftsführender Gesellschafter von Peper & Söhne, von dem langfristigen Erfolg der geplanten Industrie- und Logistikhalle überzeugt. Die Investitionssumme beziffert er dabei auf rund 15 Millionen Euro. Es ist das erste Neubauprojekt in Bremerhaven für die Unternehmensgruppe, die sich als Projektentwickler mit dem Schwerpunkt Logistikimmobilien im weiten Umkreis von Bremen etabliert hat.

Die Halle entsteht an der Labradorstraße / Ecke Seeborg im Gewerbegebiet Luneort/Reithufer im Süden Bremerhavens. Dort hat Peper & Söhne im Mai 2021 ein rund 26.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben, im Juni stimmte die Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung dem Kauf zu. „Im Januar 2021 haben wir unsere erste Anfrage gestellt. Dass wir das Projekt nun so schnell umsetzen können, ist auch der schnellen und effektiven Zusammenarbeit mit der BIS Wirtschaftsförderungsgesellschaft zu verdanken“, lobt Christoph Peper. Der Baubeginn für die Logistikhalle soll voraussichtlich im September 2021 erfolgen, die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2022 geplant.

Langfristiger Mieter der Halle wird dann die NordCeram GmbH, eine hundertprozentige Tochter der traditionsreichen Norddeutschen Steingut AG und somit auch Teil der Steuler Fliesengruppe. „Wir haben unser historisches Areal in Bremen-Grohn, das zuletzt nur noch für Verwaltungs- und Logistikzwecke genutzt wurde, Anfang 2021 verkauft“, erläutert Dr. Rüdiger Grau, Vorstand der Norddeutschen Steingut AG. Auf der Suche nach einem neuen, geeigneten Logistikstandort wurde man zusammen mit Peper & Söhne bei der BIS Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Bremerhaven fündig. „Das Grundstück ist mit seiner Nähe zu unserer NordCeram-Produktion im Fischereihafen und der schnellen Anbindung an die Autobahn ideal für uns“, freut sich Dr. Grau.

Die moderne Industrie- und Logistikhalle wird rund 14.000 Quadratmeter Hallenfläche und rund 540 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche bieten. Ein Tiefhof mit zwei Heck-Andienungen sowie ebenerdigen Hallentoren ermöglicht eine effiziente Verladung. Zudem ist eine Ausstellungsfläche vorgesehen, um Geschäftspartnern die neuesten Produktlinien zu präsentieren. Ein Teil der vormals in Bremen eingesetzten Mitarbeiter:innen wird nach Bremerhaven umziehen. Gleiches gilt für den Logistikpartner Craiss Generation Logistik, der mit in die neue Halle einziehen wird. „Zusammen werden wir so rund 30 neue Arbeitsplätze in Bremerhaven schaffen“, rechnet Dr. Grau.

Sowohl dem Bauherrn als auch dem Mieter ist die Nachhaltigkeit des Neubaus wichtig. „Das Projekt wird in einem KfW-55-Standard ausgeführt und wir streben eine Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an“, erläutert Christoph Peper, dessen Unternehmensgruppe selbst DGNB-Mitglied ist. So werden E-Ladeplätze für die Elektromobilität und eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach angelegt. „Diese zusätzlichen Investitionen sind sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll“, unterstreicht Peper.

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz unterstützt das Vorhaben: „Ich freue mich sehr, dass mit diesem Neubauprojekt zwei renommierte Unternehmensgruppen ihr großes Vertrauen in den Standort Bremerhaven unter Beweis stellen.“ Dies unterstreiche die Vorteile Bremerhavens als Logistikstandort, merkt Melf Grantz an. „Zudem passt das Vorhaben mit seiner nachhaltigen Ausführung hervorragend in die Klimastadt Bremerhaven und in unsere strategische Ausrichtung auf eine Green Economy.“

Auch BIS-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger freut sich über den Ausbau des Standorts durch die Steuler Fliesengruppe: „NordCeram ist ein hochinnovatives Unternehmen und betreibt im Fischereihafen eine der modernsten Produktionsstätten ihrer Branche. Die Firma steht beispielhaft für die Vielfalt und Leistungsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Bremerhaven." Er sieht darin auch eine Bestätigung für die Arbeit der BIS: „Das Projekt zeigt einmal mehr die Attraktivität unserer Gewerbeflächen im Süden Bremerhavens, die wir mit dem geplanten nachhaltigen Gewerbegebiet LUNE DELTA weiter ausbauen werden.“

Kontakt

Leiterin Stabsstelle Standortmarketing
Insa Rabbel

Tel: (0471) 9 46 46-926
Fax: (0471) 9 46 46-690

E-Mail:
rabbel@bis-bremerhaven.de

Downloads

/suche/
Menü