A
A
Schriftgröße
Bremerhaven bei Nacht
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

Planfeststellungsverfahren zum Offshorehafen in Vorbereitung

22.02.2010
Parlamentarische Gremien stellen Planungsmittel für Bremerhavener Offshorehafen zur Verfügung

Nach der Deputation für Wirtschaft und Häfen hat heute (19. Februar) auch der Haushalts- und Finanzausschuss der Bremischen Bürgerschaft 8 Millionen Euro zur Planung des Offshorehafens in Bremerhaven frei gegeben.

Mit den jetzt bewilligten Geldern werden die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren intensiv vorbereitet, um anschließend zügig in das Genehmigungsverfahren einsteigen zu können. Damit lassen die politischen Gremien in der Freien Hansestadt Bremen keinen Zweifel aufkommen, dass dieses Projekt prioritär vorangetrieben wird.

Ziel ist es innerhalb eines Jahres die Vorbereitungen des Planfeststellungsverfahrens abgeschlossen zu haben. Parallel hierzu wird ein Ausschreibungsverfahren zum Bau und Betrieb der Plattform vorbereitet, damit im Jahr 2012 mit dem Bau begonnen werden kann. Auf Grund des sehr engen Zeitfensters bis zur Fertigstellung des Baus im Jahr 2014 ist eine Vorfinanzierung der Planungskosten durch die öffentliche Hand notwendig. In den Vertragsverhandlungen mit etwaigen Investoren wird das Ziel verfolgt, diese Planungskosten wieder an das Land zurückzuführen. Zur Finanzierung des Terminals strebt der Senat grundsätzlich an, private Investoren zu gewinnen. 

/suche/