A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // News-Archiv // Klimastadt Bremerhaven

Klimastadt Bremerhaven

14.01.2010

Bremerhaven wird zum Klima-Kompetenzzentrum Bremerhaven soll zur „Klimastadt“ werden. Ein entsprechendes Konzept stellt am kommenden Montag, 18. Januar, eine Projektgruppe unter der Federführung des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) vor.

Das Ziel: eine Alleinstellung Bremerhavens als Zentrum der Klimakompetenzen. Die Studie wird um 18 Uhr vor geladenen Gästen im Conference Center des Atlantic Hotels Sail City präsentiert. Auf dem Titelblatt: ein gelbes Ortsschild mit dem plakativen Hinweis „Klimastadt Bremerhaven“. In kaum einer anderen Stadt seien so viele Institutionen und Unternehmen vertreten, die sich mit dem Klimaschutz, der Klimaforschung und der Nutzung Erneuerbarer Energien beschäftigten – so beschreibt Oberbürgermeister Jörg Schulz im Vorwort der Studie die hervorragenden Voraussetzungen Bremerhavens auf dem Weg zur Klimastadt.

Die Initialzündung habe die Ansiedlung des AWI in der Seestadt gegeben, das mit seinem weltweiten Renommee dazu beitrage, die Veränderungen der globalen Umwelt und des Klimas zu entschlüsseln. Rund um das AWI engagiere sich seit Jahren das Netzwerk der Bremerhavener Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen für die Bekämpfung des Klimawandels.

Dem Klimaschutz diene auch der Ausbau der Offshore-Windenergie, die sich mit 1.000 neuen Arbeitsplätzen als Jobmotor erweise. Mit dem erfolgreichen Klimahaus Bremerhaven 8º Ost, so Schulz, habe die Seestadt zudem seit Ende Juni 2009 eine „einzigartige Touristenattraktion“, die sich auch als „internationales Forum für die Zukunftsfragen des Weltklimas“ anbiete. Vor diesem Hintergrund liegt es für den Oberbürgermeister nahe, dass die Seestadt ihr Klima-Profil weiter schärfen will.

Den Anstoß zum Projekt „Klimastadt Bremerhaven“ hatte die Stadtverordnetenversammlung gegeben. Die forderte im September 2007 den Magistrat auf Antrag von SPD und CDU auf, ein Konzept für die Weiterentwicklung Bremerhavens als Zentrum der Klimaforschung zu erarbeiten.

Mit der Umsetzung wurde das Alfred-Wegener-Institut beauftragt. Unter der Leitung der Wissenschaftler Dr. Eberhard Sauter als Koordinator und Dr. Renate Treffeisen (beide vom AWI) sowie Helma Landsberg (HanseProjekt GmbH / BAW Institut für regionale Wirtschaftsforschung) stellte eine Arbeitsgruppe mit Experten der wissenschaftlichen Einrichtungen und des Magistrats die Studie zusammen. 

/suche/