A
A
Schriftgröße
Rettungsring mit Bremerhaven-Aufschrift
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

Erfolgreiche innovative Forschungsprojekte durch FuE-Förderung des Landes Bremen

19.03.2013

Das Bremische Programm zur Förderung der Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI) unterstützt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von Unternehmen, durch zinsverbilligte Förderdarlehen und/oder Zuschüsse. Um das mit der Forschung einhergehende technische und/oder finanzielle Risiko für die Unternehmen zu senken wird im Rahmen dieses Förderprogramms die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen gefördert. Hierdurch sollen die hohe Einstiegshürde von Unternehmen gesenkt und langfristig Arbeitsplätze geschaffen werden.

Ein Beispiel für ein kürzlich erfolgreich abgeschlossenes Forschungsvorhaben stellt das Projekt „LineScan“ dar. Hierbei handelt es sich um ein Kooperationsvorhaben der Partner iSiTEC - Innovative System- und Informationstechnologien GmbH und IMARE-Institut für Marine Ressourcen GmbH. Die Firma iSiTEC, eine Ausgründung aus dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung und die IMARE GmbH haben ihren Sitz in der Bremerhavener Forschungs- und Entwicklungsmeile (Bussestraße 27).

Die iSiTEC bietet Dienstleistungen und Produkte im Bereich wissenschaftlich-technischer Systeme mit Schwerpunkt in der Umwelt- und Meerestechnik an. IMARE als Schnittstelle zwischen maritimer Forschung und Wirtschaft transferiert neue Techniken und Verfahren für innovative umweltschonende Konzepte in den Bereichen Marine Aquakultur, Bionischer Leichtbau und Windenergie in die Unternehmen. Mit dem Ziel, ein hochauflösendes, optisches und dazu noch kostengünstiges Messsystem für die Echtzeitdetektion von Partikeln in Fluiden zu entwickeln, wurde das Projekt „LineScan“ anlässlich der Innovationspolitik des Landes Bremen durch die BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH gefördert.

Bei der industriellen Prozessüberwachung stellen schwebende Partikel und Flocken wichtige Parameter dar. Insbesondere in Aquakulturanlagen spielen sie als eine der wichtigsten Wasserqualitäts-Parameter eine große Rolle. Die in dem Projekt „LineScan“ entwickelte Zeilensensorkamera erfasst den zu analysierenden Flüssigkeitsstrom kontinuierlich und erzeugt einen digitalen „Film“, in dem die Größe und Form der Partikel 2-dimensional erfasst und ausgewertet werden können.

Neben der Hardware war die Entwicklung einer speziellen PC-basierten Analysesoftware ein wesentlicher Bestandteil des Projekts. Das Gerät kann neben dem Einsatz in Aquakulturanlagen auch zur Gewässerschutz-Überwachung und in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt werden.

Ziel der Innovationspolitik des Landes Bremen ist es auch weiterhin die Potenziale der Wirtschaft und Wissenschaft in Bremerhaven gezielt im Rahmen des FEI-Programms zu unterstützen. Beratende und antragsannehmende Stelle in Bremerhaven ist die BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH. 

Kontakt

Technologieförderung / Investitionsförderung
Dr. Jennifer Schweiger

Tel: (0471) 9 46 46-605

E-Mail:
schweiger@bis-bremer...

/suche/