A
A
Schriftgröße
Klimahaus und Sail-City
Wirtschaftsförderung Bremerhaven
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // News-Archiv // Besuch aus Hamburg

Besuch aus Hamburg

02.10.2015, Autor: BIS
MitarbeiterInnen des Thünen Instituts verbringen einen Tag in Bremerhaven

Auf Einladung der BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven kamen gestern (1. Oktober 2015) 57 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thünen-Institute für Seefischerei und Fischereiökologie von Hamburg nach Bremerhaven, um sich über ihren zukünftigen Arbeitsort und vielleicht auch neuen Lebensmittelpunkt zu informieren und Bremerhaven kennenzulernen.

Nach einer Begrüßung und Präsentation des Arbeits-, Wohn- und Lebensstandortes Bremerhaven durch den Geschäftsführer der BIS Nils Schnorrenberger und einem ersten Blick von der Dachterrasse des t.i.m.e.Port III – Gebäudes auf die Seestadt ging es auf einer 1 1/2stündigen Bustour durch Bremerhaven von Nord nach Süd. Nils Schnorrenberger berichtete von der Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren, führte die Gäste aus Hamburg an die schönsten Stellen der Seestadt und zeigte auf der Tour unterschiedlichste Wohnmöglichkeiten für Neubürger. Einmal längs durch die Stadt hinterließen Lehe, Speckenbüttel oder das Kapitänsviertel, der Containerhafen, die Havenwelten und der Fischereihafen bei blauem Himmel und Sonnenschein einen bleibenden Eindruck. Auf besonderes Interesse stieß natürlich der Neubau des Instituts in der Herwigstraße nahe des Schaufensters Fischereihafen.

Die Tour endete bei der Deutschen See, die sich als hervorragender Gastgeber bewies und nicht nur bei einer Betriebsführung die Gäste ins Staunen versetzte, sondern auch mit einer Verkostung von Deutsche See Spezialitäten auf ganzer Linie überzeugte. Zum Abschluss standen Führungen in einigen touristischen Einrichtungen an, die sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahlweise ausgesucht hatten.

Institutsleiter Dr. Gerd Kraus bedankte sich bei der BIS für die große Gastfreundschaft, die den Thünen-Mitarbeitern der Institute für Seefischerei und Fischereiökologie zuteil wurde: „Die Stadt hat sich von ihrer allerbesten Seite präsentiert. Es war interessant und aufschlussreich zu erfahren, wie sich die Stadt in den letzten Jahren weiterentwickelt hat und was zukünftig noch geplant ist. Wir haben den Eindruck gewonnen, zur richtigen Zeit den Schritt in eine sich dynamisch entwickelnde Stadt und Region zu machen. Man kann sich aber sicher auch vorstellen, dass eine Arbeitsortsveränderung für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große Herausforderung darstellt und nicht überall auf Zustimmung stößt. Ich hatte aber heute den Eindruck, dass meine Kolleginnen und Kollegen positiv beeindruckt waren und es ihnen sehr geholfen hat, Bremerhaven auf diese Art und Weise kennenzulernen. Nicht zuletzt hat es mir ein bisschen bei meiner Aufgabe geholfen, 2018 mit einem hoch motivierten Mitarbeiterstab umzuziehen. Dafür möchte ich mich bei allen, die zum gelungenen Besuch beigetragen haben, ganz herzlich bedanken!“

Nils Schnorrenberger versprach zum Abschied, die zukünftigen neuen Beschäftigten in Bremerhaven auch bei der Suche nach Wohnraum auf dem Laufenden zu halten oder gerne auch Angehörige, die auf der Suche nach geeigneten Arbeitsmöglichkeiten in der Seestadt sind, mit Hinweisen zu unterstützen.

Kontakt

Leiter Stabstelle Standortmarketing
Uwe Kiupel

Tel: (0471) 9 46 46-330

E-Mail:
kiupel@bis-bremerhav...

/suche/