Menü

Wirtschaftsförderung
Bremerhaven
Kurze Wege für
die Wirtschaft

Mehr Raum für kreative Werbe-Ideen

18.11.2019
Mehr Kunden, ein größeres Team und ein stetig wachsendes Portfolio der Werbetechnik: Das Bremerhavenr Unternehmen Kusajda Werbetechnik zieht in die Nordstraße 76

Im Gewerbehof Rudloffstraße 111 ist Kusajda Werbetechnik im Laufe von rund zehn Jahren groß geworden. Zeit für ein neues Kapitel: In der Nordstraße 76 hat das Unternehmen eine eigene Immobilie gekauft und seinen neuen Firmensitz bezogen – mit viel Raum für frische Ideen und kreative Werbung.


Als auffällige Fahrzeugbeschriftung ziehen sie die Blicke auf den Straßen auf sich, als Lichtwerbung, Aufsteller oder großflächige Banner schmücken sie Firmengebäude und Geschäftsräume, als Plakate, Poster oder Aufkleber werden sie verteilt, als T-Shirts hängen sie im Schrank, als Werbegeschenke stehen sie im Regal: Es dürfte nur wenige Menschen in Bremerhaven geben, die noch nicht mit Werbung made by Werbetechnik Kusajda in Berührung gekommen sind.


Peter Kusajda, Gründer und Geschäftsführer der Kusajda GmbH, blickt auf 25 Jahre Erfahrung in der Werbetechnik zurück. 1994 begann er in einem Laden in der Bürgermeister-Smidt-Straße, der Werbebeschriftungen anbot. 2008 wagte er er den Sprung in die Selbständigkeit. „Angefangen habe ich in der heimischen Garage in Wremen“, erinnert er sich. 20 Quadratmeter, er als Vollzeitkraft, dazu eine Teilzeitkraft. Schon 2010 sah er sich nach größeren Räumen in Bremerhaven um, seiner Geburtsstadt und Firmensitz des überwiegenden Teils seiner Kundschaft.


Fündig wurde er damals bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS und deren Gewerbehof in der Rudloffstraße 111. „Ausstattung und Größe waren ideal, es ist zentral gelegen, der Mietpreis war in Ordnung – und es war sofort beziehbar“, erläutert Kusajda. „Andere Angebote, die wir uns damals angeschaut haben, waren ehemalige Lagerhallen ohne Büroräume oder Heizung. Aber aufwändige Umbauten waren finanziell damals einfach nicht drin.“


Fast neun Jahre lang leistete der Standort dem jungen Unternehmen gute Dienste. „Besonders in den vergangenen beiden Jahren haben wir ein enormes Wachstum erlebt, es geht nur noch aufwärts“, merkt Kusajda an. Zwei kleinere Betriebe hat er in dieser Zeit übernommen, der Mitarbeiterstamm wuchs auf elf Mitarbeiter. In der Rudloffstraße habe das nur noch geklappt, weil die Mitarbeiter oft im Außendienst unterwegs sind. Unterstützt von der BIS wurde er nach langer Suche in der Nordstraße 76 fündig, direkt hinter dem Atlantic Hotel am Flötenkiel.


Mit rund 500 Quadratmetern Fläche lasse der am 15. Juni bezogene Firmenstandort keine Wünsche offen, freut sich Kusajda. In einer großzügigen Fahrzeughalle mit zwei Ebenen können nun auch mehrere Autos oder Lieferwagen parallel beschriftet werden. Zudem steht ein großer Parkplatz auf dem Firmengelände für die Kunden und deren Fahrzeuge zur Verfügung. Die Halle und ein angrenzender Druckerraum beherbergen inzwischen drei großformatige Digitaldruckmaschinen. „Die laufen hier rund um die Uhr, ohne die Mitarbeiter in den Büros zu stören“, erläutert Kusajda. In einer Schwermetall-Werkstatt „fürs Grobe“ werden Gestelle geschweißt und Leuchtreklamen gebaut. Den hellen Eingangsbereich baut Kusajda zu einem „Showroom“ aus, der das breite Portfolio von Werbetechnik anschaulich macht. „Von der kleinen Visitenkarte bis zur großen Werbeanlage“, sagt Kusajda, „können wir jetzt alles hier vor Ort für unsere Kunden herstellen.“

/suche/
Menü