Menü

Wirtschaftsförderung
Bremerhaven
Kurze Wege für
die Wirtschaft

Sie befinden sich hier: Startseite // Hidden Champion

Hidden Champion

18.12.2019, Autor: BIS/Marc Wagner
Beste Aussicht mit Sichtschutzsystemen - Die Bremerhavener Firma Benthin ist im Bereich innenliegender Sonnenschutz erfolgreich

Vertikaljalousien, Plissees, Rollos: In Gebäuden auf der ganzen Welt sind Sicht- und Sonnenschutzsysteme im Einsatz, in denen Technologie und Komponenten made in Bremerhaven stecken. Die Endkunden allerdings werden den Namen der Firma Benthin noch nie gehört haben.
Die Benthin GmbH steht ganz am Anfang der Fertigungskette für innenliegenden Sicht- und Sonnenschutz. Sie ist der Systemgeber, der Komponenten und Konfektionsmaschinen liefert. „Wir können Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Versand, Werbung und technische Redaktion aus einer Hand anbieten“, erläutert Betriebsleiter Dietmar Strelow. „Unsere Kunden reichen vom handwerklich geprägten Betrieb, der individuelle Lösungen anfertigt, bis zum Industriebetrieb, der große Serien wiederum über den Fachhandel vertreibt“, führt Geschäftsführer Ralf Zimmermann aus. „Wir legen als Benthin keinen Wert darauf, als Marke bekannt zu sein“, ergänzt er. „Wir fokussieren uns darauf, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, qualitativ hochwertig und kostengünstig zu produzieren – weltweit, aber besonders in Deutschland.“ Wichtig für die Kunden ist deren Marke und Corporate Identity.


Gegründet wurde die Firma Benthin 1968 von Johannes Benthin, damals noch in Lehe. Seit 1973 ist sie in Wulsdorf in der Osterstader Straße ansässig. Das Firmengelände ist seitdem kontinuierlich gewachsen und umfasst heute 16.500 Quadratmeter unter Dach. Benthin wuchs selbst zur Unternehmensgruppe heran mit der Benthin Technology als interner Technologielieferant und Dependancen in Frankreich und Großbritannien. 2009 wurde noch ein 8.000 Quadratmeter großes Lager im Gewerbegebiet LogInPort eröffnet.


Seit 2010 gehört Benthin zum weltweit operierenden Hunter Douglas Konzern mit Hauptsitz in Rotterdam. „Benthin wächst kontinuierlich und erwirtschaftet seit Jahren gute Ergebnisse“, sagt der Geschäftsführer. Das Geschäft verteilt sich gleichmäßig zu je etwa einem Drittel auf Jalousien, Plissees und Rollos. „Mit unseren Vertikaljalousien sind wir heute Marktführer in Deutschland mit einem Marktanteil von 95 Prozent“, sagt Zimmermann stolz.


Rund 1.300 Einzelkomponenten umfasst die Produktpalette, rund 180 Millionen Teile hat Benthin 2018 produziert. Flankiert wird dies vom Team der Benthin Technology, das Maschinen, Werkzeuge, Formen und Fertigungseinrichtungen für die Kunden entwickelt, konstruiert und baut. „Wir versenden hier alles, vom kleinen Kunststoffteil bis zur mehrere Meter langen Maschine“, sagt Strelow: „Ein weiterer Grund, warum wir so fest zum Standort Bremerhaven mit seiner hervorragenden logistischen Infrastruktur stehen.“


Auch für den Fachkräftenachwuchs sorgt Benthin selbst. Etwa 16 der rund 200 Mitarbeiter sind Auszubildende: Fachinformatiker/in in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung, Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriekaufleute, Verfahrensmechaniker/ innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Mechatroniker/innen sowie Werkzeugmechaniker/innen in der Fachrichtung Formentechnik. Die Bundesagentur für Arbeit belohnte das „hervorragende Engagement in der Ausbildung“ mit dem Zertifikat für Nachwuchsförderung. So gelingt es der Firma auch immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, sei es bei der zunehmenden Automatisierung in der Fertigung oder bei neuen Technologien und gesetzlichen Anforderungen im Sicht- und Sonnenschutz. „Gerade im Bereich der Kindersicherheit hat sich einiges verbessert und verändert in den vergangenen Jahren“, bekräftigt Zimmermann.

/suche/
Menü