Menü

Wirtschaftsförderung
Bremerhaven
Kurze Wege für
die Wirtschaft

Corona-Hilfen

Eintauchen in die WOCHE DES WASSERSTOFFS 2024

10.06.2024, Autor: BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven
Wasserstoff ist eine Schlüsseltechnologie der Energiewende – und Bremerhaven hält zahlreiche der Schlüssel in den Händen. Welche das sind, zeigen die BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven und der hiesige Wasserstoffverein H2BX bei der WOCHE DES WASSERSTOFFS 2024 vom 15. bis zum 23. Juni.

„Wasserstoff ist mehr als nur ein farb- und geruchsloses Gas“, sagt Claas Schott, Vorstandsvorsitzender von H2BX. „Mit Wasserstoff wird grüne Energie in ausreichender Menge lager- und transportierbar, so dass die Transformation der Industrie und die Verkehrswende zu Wasser, auf der Schiene und in der Luft gelingen können.“

Die Phase der reinen Visionen, Ideen und Machbarkeitsstudien ist vorbei: Wasserstofftechnologie wird greifbar in Umsetzung und Anwendung. „Mit der Fortschreibung der Nationalen Wasserstoffstrategie gewinnt der Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft an Fahrt“, erläutert BIS-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger. „In Bremerhaven ist die gesamte Wertschöpfungskette abgebildet: Der Energieträger Wasserstoff und seine Derivate, wie Methanol, werden durch erneuerbare Energien produziert und direkt in der Industrie, im Verkehr und in der Gesellschaft angewendet.“

Neun Tage rund um den Wasserstoff

Als bunte Informationsveranstaltung über neun Tage bietet die bundesweite „WOCHE DES WASSERSTOFFS“ die perfekte Plattform, um sich über die Potenziale und Herausforderungen von Wasserstoff als Energieträger zu informieren, innovative Technologien zu erfahren und mit Fachleuten in den Austausch zu kommen. Bereits zum fünften Mal beteiligt sich Bremerhaven mit einem vielfältigen Programm unter der organisatorischen Leitung von Dr. Saskia Greiner, Innovationsmanagerin der BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven, und Claas Schott vom Verein H2BX.

„Wasserstoff ist noch nicht in der Gesellschaft präsent und wird diese doch wesentlich beeinflussen“, sagt BIS-Innovationsmanagerin Dr. Saskia Greiner. „Mit der WOCHE DES WASSERSTOFFS machen wir Wasserstoff ‚greifbar’ und bringen zugleich die Forschung und Anwendung rund um Wasserstoff in Bremerhaven voran. Wir haben tolle Projekte und Institutionen in der Stadt, über die es sich einfach lohnt zu berichten.“

Per Fahrrad in die Wasserstoff-Zukunft

Das Programm der WOCHE DES WASSERSTOFFS 2024 in Bremerhaven umfasst zwei Live-Veranstaltungen und eine Reihe von digitalen Angeboten. Höhepunkt ist eine Fahrradtour für jedermann zu den Wasserstoff-Highlights in Bremerhaven. Mit Unterstützung des ADFC Bremerhaven ist die Radtour erstmals so ausgelegt, dass auch Menschen mit Behinderungen mitfahren können. Treffpunkt ist am Samstag, 22. Juni, um 10 Uhr am timeport 3. Im Rahmen der rund 15 Kilometer langen Strecke wird zuerst das Alfred-Wegener-Institut (AWI), Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung angesteuert. Das AWI berichtet über Schiffsneubauvorhaben und alternative Antriebe. Nächste Station ist der Aussichtscontainer, wo es Informationen zum Hydrogen Lab des Fraunhofer IWES am Luneort, zum geplanten EnergyPort, zum H2-Testzentrum und zum nachhaltigen Gewerbegebiet LUNE DELTA gibt. Beim ttz Bremerhaven werden Plasmalyseur, mobile Wasserstoff-Tankstelle und der Wasserstoffbetriebene Gabelstapler vorgestellt. Letzter Halt ist die Hochschule Bremerhaven, wo ein mit Wasserstoff betriebener Motor vorgeführt wird. Voraussichtliches Ende der Veranstaltung ist gegen 15 Uhr an der Hochschule Bremerhaven.

Großer Erfolg mit kleinen Modellbooten

Spannend und anschaulich wird auch der HyShipCup am Mittwoch, 19. Juni, ab 13:30 Uhr. Am Werftbrunnen vor der Großen Kirche ringen dabei kleine Wasserstoff-Modellboote um den Sieg. Im Rahmen des Projekts HyShipCup haben Auszubildende des Bildungsträgers Berufliche Bildung Bremerhaven GmbH Schiffe mit Elektrolyseur, Speicherbehälter und echter Brennstoffzelle im Modellmaßstab gebaut. Welche Fachkraft von morgen hat das schnellste, effizienteste und technisch versierteste Modellboot gebaut und wird den Sieg davontragen?

Spannende Beiträge in den sozialen Netzwerken

Über die neun Tage verteilt bringen Videoclips in den sozialen Medien die vielfältigen Projekte und Partner in Bremerhaven näher. Los geht es am Samstag, 15. Juni, um 19 Uhr mit der Eröffnung der WOCHE DES WASSERSTOFFS 2024 durch Oberbürgermeister Melf Grantz. Was in Bremerhaven alles rund um Wasserstoff passiert und warum die WOCHE DES WASSERSTOFFS dabei so wichtig ist, erzählen Dr. Saskia Greiner, Claas Schott und Mona M. Kaluza von der WOCHE DES WASSERSTOFFS am Sonntag, 16. Juni, ab 19 Uhr im Podcast von Professor Dr. Lars Jürgensen (Hochschule Bremen) auf Spotify.

Tägliche Videoclips informieren jeweils um 19 Uhr über Wasserstoff-Themen und -Projekte. Am Montag, 17. Juni, stellt Kevin Schalk vom Fraunhofer Institut für Windenergiesysteme (IWES) das Hydrogen Lab Bremerhaven und das Weiterbildungsprogramm des Fraunhofer IWES vor. Am Dienstag, 18. Juni, erläutert Prof. Gerhard Schories vom Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven (ttz), wie mit dem Plasmalyseur aus Abwasser Wasserstoff gewonnen werden kann. Am Mittwoch, 19. Juni, spricht Andreas Nowacki (Berufliche Bildung Bremerhaven) über Verbundausbildung und Ausbildungsangebote für Technologien der erneuerbaren Energien. Am Donnerstag, 20. Juni, stellt Professor Uwe Werner die Forschung der Hochschule Bremerhaven zu Wasserstoffmotor und mobiler Brennstoffzelle vor. Am Freitag, 21. Juni, zeigt Fabian Klein vom ttz Bremerhaven, wie im Projekt MariSynFuel grünes Methanol und Methan im industriellen Maßstab hergestellt werden.

Ihren Abschluss findet die WOCHE DES WASSERSTOFFS in Bremerhaven in einem Videoclip mit Saskia Greiner und Claas Schott am Sonntag, 23. Juni, ebenfalls um 19 Uhr.

Teilnahme

Treffpunkt für die Fahrradtour ist um 10 Uhr am timeport 3, Barkhausenstraße 4, 27568 Bremerhaven. Voraussichtliches Ende der Veranstaltung ist um 15 Uhr an der Hochschule Bremerhaven. Anmeldung unter folgendem Link:

https://app.guestoo.de/public/event/83de848d-85b5-4113-8827-8e37d15de01e

Außerdem stehen für die Fahrradtour ein Rollstuhlfahrrad, ein Soziabel und Rikschas mit Fahrern zur Verfügung. Sollten Sie eines der Räder benötigen, melden Sie sich bitte bis zum 13. Juni 2024 per Mail an standortmarketing@bis-bremerhaven.de.

Für das Finale des HyShipCups am Mittwoch, 19. Juni, ab 13:30 Uhr am Werftbrunnen vor der Großen Kirche ist keine Anmeldung erforderlich. Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Die Videoclips zur WOCHE DES WASSERSTOFFS sind auf den Social-Media-Kanälen der BIS bei LinkedIn und Instagram zu sehen:

https://www.linkedin.com/company/bis-bremerhaven

https://www.instagram.com/bis_bremerhaven

Der Podcast wird bei Spotify kostenlos zur Verfügung gestellt:

https://open.spotify.com/show/0fhfyu2GjEj7iL3c5QvdPC

 

 

Kontakt

Innovationsmanagerin / Projektleitung Wasserstoff
Dr.-Ing. Saskia Greiner

Tel: (0471) 9 46 46-635
Fax: (0471) 9 46 46-690

E-Mail:
greiner@bis-bremerhaven.de

Leiterin Standortmarketing
Insa Rabbel

Tel: (0471) 9 46 46-926
Fax: (0471) 9 46 46-690

E-Mail:
rabbel@bis-bremerhaven.de

/suche/
Menü