A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

„BREDO Dry Docks“ – ein starkes Netzwerk

03.09.2018, Autor: Sonderbeilage SMM (gsc)
Zusammenschluss vereint Werft-Aktivitäten im Bremerhavener Fischereihafen und Kaiserhafen sowie im Amerikahafen Cuxhaven

„BREDO Dry Docks“ – ein starkes Netzwerk Zusammenschluss vereint Werft-Aktivitäten im Bremerhavener Fischereihafen und Kaiserhafen sowie im Amerikahafen Cuxhaven

Große Ideen brauchen Platz. Unter der neuen Marke „Bredo Dry Docks“ gehören seit Juni zehn Schwimm- und Trockendocks in Bremerhaven und auf der Mützelfeldtwerft in Cuxhaven zur BREDO Dockgesellschaft mbH Bremerhavener Dock GmbH (BREDO).

Durch Zusammenführung der Bredo mit der Mützelfeldtwerft und der Übernahme des operativen Dockgeschäfts, Reparatur- Pier und Werkstätten der German Dry Docks AG im Januar sowie der dauerhaften Anmietung des Trockendocks Kaiserdock I von der Lloyd Werft mit einer Wassertiefe von über neun Metern im Juni und der Option, bei Bedarf das größere Kaiserdock II ebenfalls von der Lloyd Werft pachten zu können, vereint Bredo fachliches Know-How in Schifffahrtsgeschäft und Betriebstechnik mit großzügigen Dockkapazitäten. Mit der Mützelfeldtwerft in Cuxhaven, den German Dry Docks und der Bredo Werft arbeiteten ursprünglich drei eigenständige Unternehmen der Unternehmerfamilien Rönner und Petram nebeneinander. 2016 entstand eine Allianz, eine Zusammenarbeit wurde vereinbart mit dem Bestreben, Dockkapazitäten effizienter zu nutzen und Personal bedarfsgerecht einzusetzen. Durch die erneute Bündelung der Aktivitäten der etablierten Unternehmen entstehe für den Kunden ein Mehrwert, betont Bredo-Werftchef Dirk Harms. „Mit bis zu zehn Docks können wir die Kunden flexibel und kurzfristig bedienen.“ Dabei würden auch in neuer Konstellation und unter neuer Marke bewährte Strukturen beibehalten. „Besonders die Nähe zu unseren Kunden ist uns wichtig, kurze Wege und flache Strukturen werden erhalten bleiben, die Kunden zuverlässig, gut und fair bedient“, sagt Harms und stellt Kundenzufriedenheit und Vertrauen an oberste Stelle.

Experte für komplexe Technologien Bredo als größtes Zentrum für Schiffsreparaturen und – Instandhaltungen für Schiffe aller Art in der Region überzeugt nicht nur als Experte für die komplexen Technologien in Schiffbau und Schiffstechnik, sondern stellt sich auch gerne der Herausforderung, neue Entwicklungen zu begleiten und bei allem technischen Fortschritt an Bord am Ball zu bleiben. „Unsere geschulten Mitarbeiter sind kompetent aufgestellt und erfüllen höchste Ansprüche“, so Harms. Insgesamt 83 Mitarbeiter der GDD AG aus dem Bereich Schiffstechnik sind im Rahmen der Übertragung auf die Bredo übergegangen, sodass die BREDO nun mit insgesamt 240 Mitarbeitern an drei Standorten arbeitet.

/suche/