A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

Verkehrsinfrastruktur

Schnell und gut ankommen

Durch gute Hinterlandverbindungen sowie die Lage am seeschifftiefen Wasser verfügt Bremerhaven über schnelle und zuverlässige Verkehrswege in alle Welt.

Mit dem Pkw und Lkw ist die Stadt aus Richtung Süden über die Autobahn A 27 (Fahrtzeit ab A1/Bremer Kreuz ca. 45 Minuten) zu erreichen. Durch den Bau des Hafentunnel/Anbindung A27 wird langfristig und zukunftsorientiert im Stadtgebiet die Anbindung des Containerterminals und der Überseehäfen an die BAB A 27 gesichert.

Seit der Eröffnung des ca. 15 km südlich von Bremerhaven gelegenen Wesertunnels ist auch die Region westlich der Weser direkt an die Stadt angebunden und besteht eine schnelle Verbindung Richtung Niederlande.

Mit dem Bau der Küstenautobahn A20 wird Bremerhaven zukünftig an einer leistungsstarken Ost-West-Verkehrsachse liegen.

Per Schiene ist Bremerhaven zum einen über die zweigleisig ausgebaute Strecke nach Bremen an das gesamte Schienennetz der Deutschen Bahn angebunden. Im Container- und Personenverkehr unterhält die private EVB außerdem eine direkte Strecke nach Hamburg-Neugraben.

Der derzeit noch in Betrieb befindliche Regionalflughafen Luneort wird mit dem Bau des Offshore Terminal aufgegeben. Über den Airport Bremen (50 Autofahrminuten von Bremerhaven) besteht Anschluss an das gesamte internationale Flugnetz mit Direktflügen zu zahlreichen europäischen und innerdeutschen Destinationen.

Mit der Unter- und Außenweser ist Bremerhaven zum einen an das europäische Binnenwasserstraßen-System und zum anderen an die Welt umspannenden Containerlinien angebunden. Die wichtigsten Liniendienste verkehren nach Fernost sowie die amerikanische Ostküste. Außerdem ist Bremerhaven über Feederdienste mit nahezu allen europäischen Nord- und Ostseehäfen verbunden.

Der Öffentliche Personennahverkehr bedient im engen Zeittakt sämtliche Wohn- und Gewerbegebiete praktisch rund um die Uhr.

/suche/