A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven
Sie befinden sich hier: Startseite // Wirtschaftsstandort Bremerhaven

Wirtschaftsstandort Bremerhaven

Seit seiner Gründung im Jahr 1827 hat die Nähe zum Wasser den Wirtschaftsstandort Bremerhaven entscheidend geprägt.

Heute ist die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste Europa’s viertgrößter Containerhafen, einer der weltweit bedeutendsten Automobilumschlagshäfen und attraktiver Logistikstandort. Mit seiner "greenports"-Philosophie verpflichtet sich der Welthafen Bremerhaven zu verantwortungsbewusstem Handeln nach dem Credo: Ökonomie und Ökologie müssen keine feindlichen Geschwister sein.

Die moderne Fisch- und Lebensmittelwirtschaft mit bekannten Marken wie FROSTA, NORDSEE, IGLO und Deutsche See und einer kompletten Wertschöpfungskette rund um das Thema Fisch- und Nahrungsmittel gehört seit Jahrzehnten zu den Aushängeschildern des Standorts. In Bremerhaven hatte der Gedanke der nachhaltigen Fischerei seinen Ursprung - hier ist die Heimat des MSC-Siegels. In Folge dessen steht der schonende Umgang mit den Ressourcen Fisch, Energie, Wasser an erster Stelle des wirtschaftlichen Handelns.

Darüber hinaus ist es gelungen in enger Verbindung zur maritimen Wirtschaft, Bremerhaven zu einem führenden europäischen Kompetenzzentrum der Offshore-Windenergie auszubauen.

Ebenso hat der Ausbau einer international gefragten Forschungs- und Entwicklungslandschaft sowie Investitionen in hoch attraktive touristische Angebote wie das Klimahaus Bremerhaven und Deutsche Auswandererhaus die Wirtschaftsstruktur ergänzt und zukunftsorientiert und nachhaltig ausgerichtet. 

/suche/