A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

Offshore Terminal Bremerhaven

Offshore Terminal Bremerhaven

Heimathafen der Offshore Windenergieindustrie

Bremerhaven ist heute ein industrielles und wissenschaftliches Zentrum der Offshore-Windenergiebranche gleichermaßen. Neben Produzenten wie Adwen, Senvion und PowerBlades gibt es zahlreiche Zulieferer und Dienstleister für die Offshore Branche in Bremerhaven und eine wissenschaftliche Infrastruktur (Fraunhofer IWES, Windkanalzentrum, Institut für Windenergie), die seinesgleichen sucht.


Für die Verschiffung von Bauteilen für Offshore Windenergieanlagen (Gründungsstrukturen, Türmen, Gondeln, Rotorblättern) sowie weiterer Elemente für  Offshore-Windparks (Umspannstationen) wurden bislang  die Kajen im Labradorhafen, im südlichen Bereich  des Containerterminals und an der sog. ABC-Halbinsel in Bremerhaven genutzt.


Der  neue Offshore Terminal Bremerhaven (OTB) stellt eine wichtige Infrastruktur für die ansässigen Unternehmen dar. Er erfüllt die Funktion einer „Warenausgangszone“ für die im Süden Bremerhavens produzierenden Unternehmen und wird maßgeblich dazu beitragen, die Logistikkosten bei der Errichtung eines Offshore-Windparks zu senken. Die direkt an den OTB angrenzenden Industrieflächen (250 ha) bieten zudem Platz für Erweiterungsvorhaben ansässiger Unternehmen und Neuansiedlungen von Produzenten, Zulieferern und Logistikunternehmen.


Die Landesregierung hat in einer Grundsatzentscheidung zur Finanzierung am 4. Dezember 2012 den Bau des Offshore Terminals beschlossen. Die Baukosten für die Kaje betragen voraussichtlich rund 180 Millionen Euro. Ende 2015 soll das Genehmigungsverfahren abgeschlossen sein und mit dem Bau begonnen werden.

Zeitplan
Planfeststellungsbeschluss: Dezember 2015
Baubeginn: erfolgt, derzeit wird das Projekt beklagt

Weitere Informationen zur Offshore Windbranche in Bremerhaven


Auf einen Blick

Projekt: Offshore Terminal Bremerhaven
Kosten: ca. 180 Mio. Euro
Investor: Land Bremen
Projektsteuerung: bremenports GmbH & Co. KG

Aufgabe/Ziel:

  • Umschlag, Vormontage und Lagerung von Offshore-Windenergieanlagen
  • Export von Komponenten
  • Logistikzentrum für den Transport/ Umschlag industrieller Großteile

 

Merkmale:

  • Betriebszeit: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr
  • Leistungsfähigkeit: technisch 160 Anlagen pro Saison
  • Kajenlänge: 500 m
  • Liegeplätze: 2 bis 3
  • Sollwassertiefe: 14,5 m
  • Schwerlastplatte an der Kaje: 70 m breit, 500 m lang
  • Terminaltiefe: 498 m
  • Fläche: ca. 25 ha

    Kontakt

    Geschäftsführer
    Dipl.-Ing. Nils Schnorrenberger

    Tel: (0471) 9 46 46-900

    E-Mail:
    schnorrenberger@bis-...

    Downloads

    Gewerbefläche - Luneplate Dateigröße: 511 kB
    /suche/