A
A
Schriftgröße
Wirtschaftsförderung Bremerhaven
Sie befinden sich hier: Startseite // Projekte und Kooperationen // Hafentunnel

Hafentunnel

Hafentunnel

Ausbau der Verkehrsanbindung der Häfen an die Autobahn A27

Bremerhaven gilt als einer der wichtigsten Seehäfen in Europa. Der Hafenumschlag entwickelt sich zunehmend positiv. Dies gilt vor allem für die arbeitsplatz- und verkehrsintensivsten Bereiche, für den Container-, aber auch für den Automobilumschlag. Experten gehen langfristig von einem Nachfragepotenzial im Containerumschlag von etwa 8,5 Mio. TEU aus.

Um auch zukünftig den Hafenumschlag mit seiner Hinterlandanbindung zu sichern, benötigt die Stadt eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur. Hier wird der Hafentunnel – als eines der zentralen Verkehrsinfrastrukturprojekte – zukünftig die leistungsfähige Anbindung des Überseehafens und der hafennahen Gewerbegebiete an die Autobahn A27 sicherstellen.

Gleichzeitig wird er für eine große Entlastung der Anwohner sorgen, die hier tagtäglich dem enormen Verkehrsaufkommen ausgesetzt sind. Durch den Tunnel werden die Lärm- und Abgasemissionen stark sinken.


Weitere Informationen (www.hafenanbindung-a27.de)

Auf einen Blick

Projekt: Hafentunnel/Cherbourger Straße

Kosten: ca. 180 Mio. Euro

Investoren: Bund, Land Bremen, Stadt Bremerhaven, Privatwirtschaft

Projektleitung: BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung Stadtentwicklung mbH

Ziel: Sicherung der Hinterlandanbindung bzw. leistungsfähigen Verkehrsanbindung des Überseehafens und der hafennahen Gewerbegebiete an die Autobahn A27

Die Baustelle in Zahlen
Erdbau Aushub      394.000 m³
Baustoff Beton (Gesamtmenge)      ca. 200.000 m³
Stahl (Gesamtmenge)      ca. 23.511 t
Schlitzwand Fläche        110.000 m²
Beschäftigte Anzahl MA      ca. 190

Kontakt


Hafenanbindung A27
Dirk Thies

Tel: (0471) 9 46 46-730
Fax: (0471) 9 46 46-290

E-Mail:
thies@bis-bremerhave...

/suche/