A
A
Schriftgröße
Bremerhaven bei Nacht
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

Innovationswerkstatt zum Thema „Industrie 4.0 – Sekt oder Selters für KMU?“ für kleine und mittlere Unternehmen des Landes Bremen

26.09.2017
Die BIS bietet für Bremerhavener Unternehmen die Teilnahme an einem Workshop am 26. September 2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr, im Timeport III zum Thema „Industrie 4.0 – Sekt oder Selters für KMU?“ an.

KMU bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und werden in den kommenden Jahren maßgeblich die Umsetzung von Industrie 4.0 Prozessen voranbringen und mit neuen innovativen Methoden die Potentiale dieser Entwicklung treiben. 

Was aber kennzeichnet Industrie 4.0? Handelt es sich lediglich um “alten Wein in neuen Schläuchen” oder verstecken sich hier “spielverändernde Entwicklungen”, die bestehende Geschäftsmodelle ablösen (können) und (gleichzeitig) Chancen für neue Unternehmen und Konzepte bieten? 

In der Tat scheinen die relevanten Voraussetzungen für die 4. industrielle Revolution wie geschaffen: 

Hardwareanforderungen stellen – quasi – keinen Engpass mehr dar.

Daten stehen – sogar viel zu viel – zur Verfügung, aber es fehlen intelligente Methoden, um die Ressource “Daten” aufzubereiten, intelligent zu verknüpfen, um so – automatisiert – bessere Entscheidungen für Unternehmensprozesse zu realisieren. 

Ohne jeden Zweifel müssen sich Unternehmen in allen Bereichen immer mehr mit den Themen “Automatisierung” und “Big Data Management” auseinandersetzen. Gerade aber folgende Fragen bleiben in diesem Kontext zumeist offen: 

  • Welche neuen Potentiale können wir mit Hilfe der “neuen Daten” realisieren, d.h. warum erheben wir (oder andere) überhaupt diese Flut an Daten?
  • Wo liegen die Gefahren dieser Entwicklung für KMU bezogen auf die eigenen Geschäftsmodelle und
  • wie können und sollten sich insbesondere KMU auf die kommenden Herausforderungen im Zusammenhang mit „Industrie 4.0“ aufstellen? 

Methoden: Vorträge mit hochaktuellen, multidisziplinären Beispielen, Methodikübungen, exemplarische Umsetzungskonzepte 

Dozent: Professor  Dr. Leif Meier, Professur für Operations Research and Logistics, Hochschule Bremerhaven
 

Teilnahmegebühren

Die Innovationswerkstatt wird durch Mitteln des Landes Bremen gefördert. Daher kann eine sehr günstige Teilnahmegebühr von 84,03 EUR zzgl. 19% MwSt. (100,00 EUR/Tag) pro Seminartag angesetzt werden, inkl. Schulungsunterlagen, Getränken und Snacks. Die Teilnehmer erhalten im Anschluss eine Teilnahmebestätigung, die von der Hochschule Bremerhaven ausgestellt wird. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und eine Rechnung. Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Kostenrückerstattung ist nicht möglich. 

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Anmeldeschluss ist der 19.09.2017. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Teilnehmer. 

Die Anmeldung ist per E-Mail zu richten an:

Karolina Fahrenbach, fahrenbach@bis-bremerhaven.de. Bitte teilen Sie bei Ihrer Anmeldung das Seminarthema, die Namen der Teilnehmenden sowie die Anschrift des Unternehmens mit. 

Weitere Informationen (auch zur Anmeldung) erhalten Sie bei der BIS von Dr. Jennifer Schweiger.

Kontakt

Technologieförderung / Investitionsförderung
Dr. Jennifer Schweiger

Tel: (0471) 9 46 46-605

E-Mail:
schweiger@bis-bremer...

/suche/