A
A
Schriftgröße
Klimahaus und Sail-City
Wirtschaftsförderung Bremerhaven

DLR-Institut wird in Bremerhaven angesiedelt

13.11.2016, Autor: Stadt Bremerhaven
Würdigung und weiterer Ausbau des Wissenschaftsstandortes Bremerhaven
„Das sind ganz hervorragende Nachrichten. Mit der Entscheidung des Bundes, einen Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Seestadt zu gründen, wird der Wissenschaftsstandort Bremerhaven gewürdigt und weiter ausgebaut.“ Damit reagiert Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) auf das heutige Bekanntwerden eines entsprechenden Beschlusses in Berlin, den der Bremerhavener Bundestagsabgeordnete Uwe Beckmeyer (SPD) auf den Weg gebracht hatte.

Demnach soll in Bremerhaven ein DLR-Standort mit dem Schwerpunkt „Maritime Sicherheit“ entstehen. Das Institut soll satellitengestützte Systeme zum Schutz kritischer maritimer Infrastrukturen wie Hafenanlagen, Handelsrouten, Schiffen  sowie Offshore-Windkraftanlagen entwickeln und dabei eng mit den Behörden und der Privatwirtschaft zusammenarbeiten. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am Donnerstag, 10. November, den entsprechenden Beschluss gefasst und damit den Vorschlag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie angenommen.

Entstehen sollen in Bremerhaven insgesamt 65 Stellen, die zu einem Drittel über Drittmittel finanziert werden. Die laufende jährliche Finanzierung sollen der Bund und das Land Bremen tragen. Oberbürgermeister Grantz: „Bremerhaven wird durch das DLR-Zentrum als Standort für hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Forschung und Entwicklung weiter aufgewertet und kann sein maritimes Profil noch stärker schärfen. Das ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal – auch für die zukünftige Entwicklung von neuen Wirtschaftsbereichen.“







    

/suche/